Praxis und therapeutischer Ansatz

“Nicht um eine Oppo­si­ti­on gegen die mit den aner­kann­ten wis­sen­schaft­li­chen Metho­den der Gegen­wart arbei­ten­de Medi­zin han­delt es sich. Die­se wird von uns in ihren Prin­zi­pi­en voll aner­kannt. […] Allein wir fügen zu dem, was man mit den heu­te aner­kann­ten wis­sen­schaft­li­chen Metho­den über den Men­schen wis­sen kann, noch wei­te­re Erkennt­nis­se hin­zu, die durch ande­re Metho­den gefun­den wer­den, und sehen uns daher gezwun­gen, aus die­ser erwei­ter­ten Welt- und Men­schen­er­kennt­nis auch für eine Erwei­te­rung der ärzt­li­chen Kunst zu arbeiten.”

zit. Rudolf Steiner / Ita Wegmann, 1925 (Steiner GA 27, S.7)

Anthroposophische Medizin

Die Anthro­po­so­phie unter­schei­det vier Ebe­nen der Wirk­lich­keit. An allen vier Ebe­nen hat der Mensch zumin­dest unbe­wusst Anteil durch sei­ne vier Wesens­glie­der, die jeweils einer die­ser Ebe­nen ange­hö­ren. Im ein­zel­nen sind das: Der phy­si­sche Leib, der den Geset­zen der Phy­sik gehorcht und von der kon­ven­tio­nel­len Wis­sen­schaft erforscht wer­den kann.

Der äthe­ri­sche Leib, der als ein über das Phy­si­sche hin­aus­ge­hen­des Orga­ni­sa­ti­ons­prin­zip beson­de­ren Gesetz­mä­ßig­kei­ten folgt, die dem Leben­di­gen eigen sind. Die über­sinn­li­che Erkennt­nis die­ses Äthe­ri­schen wird „Ima­gi­na­ti­on“ genannt.

Der astra­li­sche Leib, der nur bei emp­fin­den­den oder beseel­ten Orga­nis­men, also bei Tie­ren, nicht aber bei Pflan­zen vor­han­den ist. Die zuge­hö­ri­ge Erkennt­nis­stu­fe heißt „Inspi­ra­ti­on“.
Das Ich, die geis­ti­ge Indi­vi­dua­li­tät, die den Men­schen über das Tier­reich erhebt. Ein Ich hat jeder Mensch, als sol­ches erkannt wird es jedoch erst durch die höchs­te Stu­fe der über­sinn­li­chen Erkennt­nis, der „Intui­ti­on“ (nicht zu ver­wech­seln mit der her­kömm­li­chen Bedeu­tung die­ses Wortes).

Krank­heit besteht im Sin­ne die­ser Leh­re dar­in, dass die gesun­de Wech­sel­wir­kung die­ser Wesens­glie­der in irgend­ei­ner Wei­se gestört ist. In der nähe­ren Bestim­mung die­ser Stö­rung im vor­lie­gen­den Ein­zel­fall besteht im wesent­li­chen die anthro­po­so­phisch-men­schen­kund­li­che Dia­gno­se, die als eine Erwei­te­rung oder Ergän­zung der kon­ven­tio­nel­len Dia­gno­se ange­se­hen wird. Spe­zi­fisch anthro­po­so­phi­sche Arz­nei­mit­tel beru­hen auf dem Pos­tu­lat, dass mine­ra­li­sche, pflanz­li­che und tie­ri­sche Sub­stan­zen in jeweils spe­zi­fi­scher Wei­se die Wech­sel­wir­kung der mensch­li­chen Wesens­glie­der beein­flus­sen kön­nen. Viel­fach wer­den die­se Sub­stan­zen in homöo­pa­thi­scher Form ver­ab­reicht. Dane­ben gibt es auch nicht-medi­ka­men­tö­se The­ra­pie­for­men wie die Heil-Euryth­mie, die Rhyth­mi­sche Mas­sa­ge und die Anthro­po­so­phi­sche Kunsttherapie.

Der anthro­po­so­phi­schen Medi­zin ist es ein gro­ßes Anlie­gen, die schul­me­di­zi­ni­schen Kennt­nis­se durch das geis­tes­wis­sen­schaft­li­che Bild zu ergän­zen und somit das ganz­heit­li­che Men­schen­bild zu sehen. Eine res­sour­cen­ori­en­tier­te inten­si­ve Arzt-Pati­ent-Bezie­hung steht im Vor­der­grund, in Ver­bin­dung mit Heil­mit­tel­fin­dung, rhyth­mi­schen Mas­sa­ge- und Wickel­tech­nik, künst­le­ri­scher The­ra­pie und Heileurythmie.

Wir sind bemüht, bei jedem Pati­ent ein indi­vi­du­el­les The­ra­pie­an­ge­bot zu erstel­len. Wir neh­men uns Zeit für Sie und bie­ten doch eine bezahl­ba­re Privatmedizin.

Naturheilkunde

Die Leh­re über die Vor­beu­gung und Behand­lung von Krank­hei­ten oder Befind­lich­keits­stö­run­gen mit­tels “natür­li­cher” Mit­tel oder Ver­fah­ren nennt man Naturheilkunde.

Hier­bei han­delt es sich um ein Gesamt­kon­zept, bei dem der Mensch als Ganz­heit im Mit­tel­punkt der Betrach­tung und Behand­lung steht. Durch Anwen­dung von Heil­mit­teln auf natür­li­cher Basis sol­len die Selbst­hei­lungs­kräf­te der Pati­en­ten akti­viert wer­den. Ziel ist, das natür­li­che Gleich­ge­wicht zwi­schen Kör­per, Geist und See­le wiederherzustellen.

Natur­heil­be­hand­lung kann ange­wen­det wer­den bei:

• Darm­sa­nie­rung und -sym­bio­se
• Spe­zi­el­le Stuhl­flo­ra­dia­gnos­tik
• Leber­wi­ckel
• Eigen­blut­the­ra­pie
• Tumor­be­gleit­be­hand­lung
• Indi­vi­du­el­le Infu­si­ons­the­ra­pie (z.B. Vit­amin C)

Ergänzende Praxisangebote

Neue Sprechstunde

Wir wer­den wei­ter­hin an dem Kon­zept eines per­sön­li­chen Kon­tak­tes mit Ihnen fest­hal­ten aber für Ein­zel­ne von Ihnen wird es hilf­reich sein, dass wir eine Online­sprech­stun­de für Sie anbie­ten wer­den, dies gilt aber nur für Pati­en­ten, die bereits in unse­rer Pra­xis sind. Erst­kon­tak­te wer­den wei­ter­hin vor Ort stattfinden.

Anfra­ge direkt über die Praxis.

Ernährung

Auf­grund jah­re­lan­ger Erfah­rung in der Reiz­darm- und All­er­gie­sprech­stun­de bie­ten wir Ihnen ein indi­vi­du­el­les Nah­rungs- und kom­ple­men­tär medi­zi­ni­sches Kon­zept an, zudem haben wir ein hoch­wer­ti­ges Pro­dukt der Fir­ma Fit­li­ne in unser Pro­gramm auf­ge­nom­men. Hier­zu kann Sie Herr Chris­tia­ni beraten.

Kon­takt­auf­nah­me unter:
+49 (0) 6805-218114

Bewegung

In Koope­ra­ti­on mit Eka­te­ri­na Lys­en­ko kön­nen wir Ihnen auch in der Coro­na­zeit aus­rei­chend Bewe­gung ver­schaf­fen, von Rücken­gym­nas­tik, Stret­ching, beweg­ter Mit­tags­pau­se, Per­so­nal-Trai­ning und vie­les mehr.

Anmel­dung unter:
+49 (0) 162-2887789

ekaterina-tanz.de

Massage und Wickel

Als wich­ti­ger Bestand­teil der anthro­po­so­phi­schen Medi­zin kön­nen wir Ihnen in der Pra­xis äuße­re Anwen­dun­gen in Form von medi­zi­ni­schen Wickeln mit Bie­nen­wachs­auf­la­gen und hoch­wer­ti­gen äthe­ri­schen Ölen zur Stär­kung von Leber, Nie­ren und Herz anbie­ten. Zusätz­lich kön­nen Teil­mas­sa­gen oder rhyth­mi­sche Mas­sa­gen gebucht wer­den. Für Pri­vat­pa­ti­en­ten kann dies über die GOÄ abge­rech­net werden.

Anmel­dung unter:
Frau Hei­ke Threm
+49 (0) 173-9947115
Herr Wolf­gang Lin­nig­h­äu­ßer
+49 (0) 176-26539390

Kooperationen

Kardiologie:
Prof. Dr. med. Gün­ter Görge www.herz-im-zentrum.com
Dermatologie:
Dr. med. Bar­ba­ra Grytzmann www.grytzmann-nhz.de
Gastroenterologie:
Dr. med. Alwin Dreher praxis-dr-dreher.de
Urologie:
Dr. med. Micha­el Finkler
Gynäkologie:
Dr. med. Stef­fen Wagner www.frauenarzt-saar.de

Kooperationen

Kardiologie:

Prof. Dr. med. Gün­ter Gör­ge
www.herz-im-zentrum.com

Dermatologie:

Dr. med. Bar­ba­ra Grytz­mann
www.grytzmann-nhz.de

Gastroenterologie:

Dr. med. Alwin Dre­her
praxis-dr-dreher.de

Urologie:

Dr. med. Micha­el Finkler

Gynäkologie:

Dr. med. Stef­fen Wag­ner
www.frauenarzt-saar.de

Online-Terminvereinbarung
Durch Klick auf die Schaltfläche "... zur Terminvereinbarung" unten rechts gelangen Sie auf unser Anmeldeformular:
  • Wählen Sie zunächst aus den verfügbaren Terminen unter "Datum & Uhrzeit" einen für Sie passenden Termin aus.
  • Bitte geben Sie sodann Ihren Namen, Emailadresse sowie Telefonnummer an.
  • Bestätigen Sie bitte auch die Datenschutzhinweise durch Klick auf das Kästchen bevor Sie den Termin über die Schaltfläche buchen.
Selbstverständlich können Sie auch weiterhin telefonisch Termine vereinbaren.
Die von Ihnen hier angegebenen Daten werden lediglich zum Zweck dieser Terminvereinbarung erhoben.
Wichtig: Wir senden an Ihre Emailadresse eine Bestätigungsmail. Erst wenn Sie den Link in dieser Email bestätigen, ist der Termin gebucht.