Praxis und therapeutischer Ansatz

“Nicht um eine Oppo­si­ti­on gegen die mit den aner­kann­ten wis­sen­schaft­li­chen Metho­den der Gegen­wart arbei­ten­de Medi­zin han­delt es sich. Die­se wird von uns in ihren Prin­zi­pi­en voll aner­kannt. […] Allein wir fügen zu dem, was man mit den heu­te aner­kann­ten wis­sen­schaft­li­chen Metho­den über den Men­schen wis­sen kann, noch wei­te­re Erkennt­nis­se hin­zu, die durch ande­re Metho­den gefun­den wer­den, und sehen uns daher gezwun­gen, aus die­ser erwei­ter­ten Welt- und Men­schen­er­kennt­nis auch für eine Erwei­te­rung der ärzt­li­chen Kunst zu arbeiten.”

zit. Rudolf Steiner / Ita Wegmann, 1925 (Steiner GA 27, S.7)

Anthroposophische Medizin

Die Anthro­po­so­phie unter­schei­det vier Ebe­nen der Wirk­lich­keit. An allen vier Ebe­nen hat der Mensch zumin­dest unbe­wusst Anteil durch sei­ne vier Wesens­glie­der, die jeweils einer die­ser Ebe­nen ange­hö­ren. Im ein­zel­nen sind das: Der phy­si­sche Leib, der den Geset­zen der Phy­sik gehorcht und von der kon­ven­tio­nel­len Wis­sen­schaft erforscht wer­den kann.

Der äthe­ri­sche Leib, der als ein über das Phy­si­sche hin­aus­ge­hen­des Orga­ni­sa­ti­ons­prin­zip beson­de­ren Gesetz­mä­ßig­kei­ten folgt, die dem Leben­di­gen eigen sind. Die über­sinn­li­che Erkennt­nis die­ses Äthe­ri­schen wird „Ima­gi­na­ti­on“ genannt.

Der astra­li­sche Leib, der nur bei emp­fin­den­den oder beseel­ten Orga­nis­men, also bei Tie­ren, nicht aber bei Pflan­zen vor­han­den ist. Die zuge­hö­ri­ge Erkennt­nis­stu­fe heißt „Inspi­ra­ti­on“.
Das Ich, die geis­ti­ge Indi­vi­dua­li­tät, die den Men­schen über das Tier­reich erhebt. Ein Ich hat jeder Mensch, als sol­ches erkannt wird es jedoch erst durch die höchs­te Stu­fe der über­sinn­li­chen Erkennt­nis, der „Intui­ti­on“ (nicht zu ver­wech­seln mit der her­kömm­li­chen Bedeu­tung die­ses Wortes).

Krank­heit besteht im Sin­ne die­ser Leh­re dar­in, dass die gesun­de Wech­sel­wir­kung die­ser Wesens­glie­der in irgend­ei­ner Wei­se gestört ist. In der nähe­ren Bestim­mung die­ser Stö­rung im vor­lie­gen­den Ein­zel­fall besteht im wesent­li­chen die anthro­po­so­phisch-men­schen­kund­li­che Dia­gno­se, die als eine Erwei­te­rung oder Ergän­zung der kon­ven­tio­nel­len Dia­gno­se ange­se­hen wird. Spe­zi­fisch anthro­po­so­phi­sche Arz­nei­mit­tel beru­hen auf dem Pos­tu­lat, dass mine­ra­li­sche, pflanz­li­che und tie­ri­sche Sub­stan­zen in jeweils spe­zi­fi­scher Wei­se die Wech­sel­wir­kung der mensch­li­chen Wesens­glie­der beein­flus­sen kön­nen. Viel­fach wer­den die­se Sub­stan­zen in homöo­pa­thi­scher Form ver­ab­reicht. Dane­ben gibt es auch nicht-medi­ka­men­tö­se The­ra­pie­for­men wie die Heil-Euryth­mie, die Rhyth­mi­sche Mas­sa­ge und die Anthro­po­so­phi­sche Kunsttherapie.

Der anthro­po­so­phi­schen Medi­zin ist es ein gro­ßes Anlie­gen, die schul­me­di­zi­ni­schen Kennt­nis­se durch das geis­tes­wis­sen­schaft­li­che Bild zu ergän­zen und somit das ganz­heit­li­che Men­schen­bild zu sehen. Eine res­sour­cen­ori­en­tier­te inten­si­ve Arzt-Pati­ent-Bezie­hung steht im Vor­der­grund, in Ver­bin­dung mit Heil­mit­tel­fin­dung, rhyth­mi­schen Mas­sa­ge- und Wickel­tech­nik, künst­le­ri­scher The­ra­pie und Heileurythmie.

Wir sind bemüht, bei jedem Pati­ent ein indi­vi­du­el­les The­ra­pie­an­ge­bot zu erstel­len. Wir neh­men uns Zeit für Sie und bie­ten doch eine bezahl­ba­re Privatmedizin.

Naturheilkunde

Die Leh­re über die Vor­beu­gung und Behand­lung von Krank­hei­ten oder Befind­lich­keits­stö­run­gen mit­tels “natür­li­cher” Mit­tel oder Ver­fah­ren nennt man Naturheilkunde.

Hier­bei han­delt es sich um ein Gesamt­kon­zept, bei dem der Mensch als Ganz­heit im Mit­tel­punkt der Betrach­tung und Behand­lung steht. Durch Anwen­dung von Heil­mit­teln auf natür­li­cher Basis sol­len die Selbst­hei­lungs­kräf­te der Pati­en­ten akti­viert wer­den. Ziel ist, das natür­li­che Gleich­ge­wicht zwi­schen Kör­per, Geist und See­le wiederherzustellen.

Natur­heil­be­hand­lung kann ange­wen­det wer­den bei:

• Darm­sa­nie­rung und -sym­bio­se
• Spe­zi­el­le Stuhl­flo­ra­dia­gnos­tik
• Leber­wi­ckel
• Eigen­blut­the­ra­pie
• Tumor­be­gleit­be­hand­lung
• Indi­vi­du­el­le Infu­si­ons­the­ra­pie (z.B. Vit­amin C)

Ergänzende Praxisangebote

Neue Sprechstunde

Wir wer­den wei­ter­hin an dem Kon­zept eines per­sön­li­chen Kon­tak­tes mit Ihnen fest­hal­ten aber für Ein­zel­ne von Ihnen wird es hilf­reich sein, dass wir eine Online­sprech­stun­de für Sie anbie­ten wer­den, dies gilt aber nur für Pati­en­ten, die bereits in unse­rer Pra­xis sind. Erst­kon­tak­te wer­den wei­ter­hin vor Ort stattfinden.

Anfra­ge direkt über die Praxis.

Ernährung

Auf­grund jah­re­lan­ger Erfah­rung in der Reiz­darm- und All­er­gie­sprech­stun­de bie­ten wir Ihnen ein indi­vi­du­el­les Nah­rungs- und kom­ple­men­tär medi­zi­ni­sches Kon­zept an, zudem haben wir ein hoch­wer­ti­ges Pro­dukt der Fir­ma Fit­li­ne in unser Pro­gramm auf­ge­nom­men. Hier­zu kann Sie Herr Chris­tia­ni beraten.

Kon­takt­auf­nah­me unter:
+49 (0) 6805-218114

Bewegung

In Koope­ra­ti­on mit Eka­te­ri­na Lys­en­ko kön­nen wir Ihnen auch in der Coro­na­zeit aus­rei­chend Bewe­gung ver­schaf­fen, von Rücken­gym­nas­tik, Stret­ching, beweg­ter Mit­tags­pau­se, Per­so­nal-Trai­ning und vie­les mehr.

Anmel­dung unter:
+49 (0) 162-2887789

ekaterina-tanz.de

Massage und Wickel

Als wich­ti­ger Bestand­teil der anthro­po­so­phi­schen Medi­zin kön­nen wir Ihnen in der Pra­xis äuße­re Anwen­dun­gen in Form von medi­zi­ni­schen Wickeln mit Bie­nen­wachs­auf­la­gen und hoch­wer­ti­gen äthe­ri­schen Ölen zur Stär­kung von Leber, Nie­ren und Herz anbie­ten. Zusätz­lich kön­nen Teil­mas­sa­gen oder rhyth­mi­sche Mas­sa­gen gebucht wer­den. Für Pri­vat­pa­ti­en­ten kann dies über die GOÄ abge­rech­net werden.

Anmel­dung unter:
Frau Hei­ke Threm
+49 (0) 173-9947115
Herr Wolf­gang Lin­nig­h­äu­ßer
+49 (0) 176-26539390

Kooperationen

Kardiologie:
Prof. Dr. med. Gün­ter Görge www.herz-im-zentrum.com
Dermatologie:
Dr. med. Bar­ba­ra Grytzmann www.grytzmann-nhz.de
Gastroenterologie:
Dr. med. Alwin Dreher praxis-dr-dreher.de
Urologie:
Dr. med. Micha­el Finkler
Gynäkologie:
Dr. med. Stef­fen Wagner www.frauenarzt-saar.de

Kooperationen

Kardiologie:

Prof. Dr. med. Gün­ter Gör­ge
www.herz-im-zentrum.com

Dermatologie:

Dr. med. Bar­ba­ra Grytz­mann
www.grytzmann-nhz.de

Gastroenterologie:

Dr. med. Alwin Dre­her
praxis-dr-dreher.de

Urologie:

Dr. med. Micha­el Finkler

Gynäkologie:

Dr. med. Stef­fen Wag­ner
www.frauenarzt-saar.de

Online-Terminvereinbarung
Die Online-Terminvergabe steht momentan nicht zur Verfügung.

Bitte setzen Sie sich zwecks Terminvereinbarung telefonisch mit uns in Verbindung.